Lichtenfels - Zapfendorf

Jakobusweg von Almerswind nach Nürnberg
Etappe 3: Lichtenfels - Staffelberg - Kirchschletten bzw. Zapfendorf (22 bzw. 23 km)

Streckenverlauf:
Lichtenfels (Ü, G, DB) – (0,5 km) – Burgbergkapelle - (3,5 km) - Vierzehnheiligen (Ü) – (4,5 km) – Staffelberg (G) – (1,5 km) – Loffeld (G) – (2 km) – Naturfreundehaus Dornig (Ü, G) - (2 km) - Dittersbrunn (G) - (2,5 km) - Prächting (Ü, G)- (3 km) - Oberleiterbach
- (2,5 km) - Kirchschletten (Ü)
- (3,5 km) - Zapfendorf (G, DB)
(Ü: Übernachtungsmöglichkeit. G: Gasthaus. DB: Bahn)
Gehzeit effektiv 6 Std., Möglichkeit zur Mittagseinkehr auf dem Staffelberg, in Loffeld oder im Naturfreundehaus (Hälfte der Etappe)

Wer am Ende der Etappe einen Bahnhof benötigt, geht bis Zapfendorf. Wer einen Unterkunft benötigt, nimmt ab Oberleiterbach die Alternative nach Kirchschletten. (Damit verlängert sich die nächste Tagesetappe jedoch um 3,5 km.)

Markierung:
Muschelmarkierung des Rennsteigvereins und des Landkreises Lichtenfels (Wanderregion Obermain): von Lichtenfels bis oberhalb Vierzehnheiligen identisch mit dem Westlichen Albrandweg, bis zum Staffelberg Mainwanderweg und dann bis Zapfendorf Sieben-Flüsse-Wanderweg.

Wanderkarten:
Fritsch Wanderkarte: Oberes Maintal. Coburger Land (Nr. 50)
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern: Wanderkarte Oberes Maintal - Coburger Land - Bamberg (UK50-3).
Zum Navigieren für unterwegs die folgende Google-Karte oder der Bayernatlas https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/

Google-Maps
Wenn Sie mit dem Smartphone navigieren wollen, öffnen Sie die Karte über das Symbol in der Titelleiste rechts oben.

Informationen zu Lichtenfels:
Siehe vorherige Etappe

Verkehrsanbindung:
Eisenbahnknotenpunkt Lichtenfels mit Bahnverbindung in alle Richtungen


Wegbeschreibung:

[km 0,0 | km 40,6] Startpunkt an der Ecke Bahnhofstraße/Bamberger Straße (200 m vom Bahnhof). Über Am Stadtgraben und Grabenweg. Treppen links hoch zur Jakobskapelle am Burgberg.

[km 0,4 | km 41,0] Jakobskapelle (Burgbergkapelle) Lichtenfels: Kirchenöffnung, Pilgerstempel und Führung auf Abruf (Böhm 09571-4633, Mager 09571-73132).
Jakobusfigur im Altar. Mehrere Deckengemälde zum Leben Jakobus d.Ä. Internetseite zur Kirche
Treppe abwärts, nach rechts in die Lange Straße, nach links der Bamberger Straße 1,5 km folgen.

[km 1,9 | km 42,5] Links ab auf den Pilgerweg (Hinweisschild) und 2 km stetig aufwärts.

[km 4,0 | km 44,6] Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen (Balthasar Neumann 18. Jh.), den 14 Nothelfern geweiht. Internetseite zu Kirche, Kloster und Wallfahrt
Geöffnet. Pilgerstempel im Informationszentrum im Franziskanerkloster. Führungsmöglichkeit (Klosterpforte 09571-9508-0).
Tagungs- und Übernachtungsmöglichkeiten (auch für Gruppen) in den Bildungshäusern (Tel. 09571-926-0)
Pilgerübernachtung bei den St. Franziskusschwestern (Tel. 09571-9560-0)
Einkehrmöglichkeiten, Klosterbrauerei

An Basilika und Klosterbrauerei vorbei aufwärts. Rechts ab aufwärts in den Wald.

[km 5,1 | km 45,7] Nach Erreichen der Höhe und des freien Felds rechts ab auf einen Feldweg. Diesem 3 km über die Ebene folgen. (Links liegen der Alte Staffelberg und dann der Spitzberg.)

[km 8,0 | km 48,6] Ringwall des ehemaligen spätkeltischen Oppidums. Informationstafel. Nach 200 m links ab (alternativ auf dem Weg bleiben) hoch zum Staffelberg.

[km 8,7 | km 49,3] Staffelberg mit Staffelbergklause und Adelgundiskapelle. Plateau-Ringweg mit lohnender Aussicht.
Einkehrmöglichkeit Staffelbergklause (Tel. 09573-5437, ab 10 Uhr, Dienstag Ruhetag)
Adelgundiskapelle mit Darstellung des Jakobus Matamoros (Maurentöter)
An der Jakobusfigur vorbei zum Rand des Plateaus, der Muschelmarkierung (bzw. dem 7-Flüsse-Wanderwege) folgend z. T. steil abwärts. Vorsicht Geröll! Straße unterqueren hinein nach Loffeld.

[km 10,5 | km 51,1] Loffeld mit Einkehrmöglichkeit Staffelberg-Bräu und Kapelle
Auf dem Dornigweg zum Ortsende. In den Wald und auf Hohlwegen 1 km steil aufwärts.

[km 11,4 | km 52,0] Am Morgenbühl (gute Aussicht, Infotafel) der Straße nach rechts folgen, nach 200 m schräg links ab Richtung Naturfreundehaus. (Wer nicht einkehrt oder übernachtet, bleibt auf der Straße.)

[km 12,2 | km 52,8] Naturfreundehaus Am Dornig mit Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit
Haus am Dornig, Sträublingshof 6, 96250 Ebensfeld, Tel. 09573-6555, info@hausamdornig.de (Montag und Dienstag Ruhetag). Internetseite und Facebookseite
Abwärts zur Straße nach Sträublingshof und der Landstraße durch den Wald folgen.

[km 13,4 | km 54,0] Auf der Höhe Abzweigmöglichkeit (1 km) zum Veitsberg (Ansberg) mit St. Veit-Kapelle, uraltem Lindenhain und guter Aussicht.
(Auf demselben Weg wieder zurück und) hinunter in den Ort. Im Ort steil nach links abwärts.

[km 14,2 | km 54,8] Dittersbrunn mit Einkehrmöglichkeit Gasthaus zum Veitsberg (Tel. 09573-6419). Weiter auf der Nebenstraße abwärts.

[km 15,4 | km 56,0] Am Hochspannungsmast links abwärts (oder alternativ der Straße weiter folgen). Im Talgrund rechts ab und in den Ort.

[km 16,3 | km 56,9] In Prächting der Hauptstraße nach rechts folgen. Nach 100 m links ab.
Wer einkehren oder übernachten will, bleibt auf der Hauptstraße: Landgasthof Hummel, Prächtinger Hauptstraße 6, 96250 Ebensfeld, Tel. 09573-3033
Weiter auf der Hanstraße.

[km 17,0 | km 57,6] Rechts liegt die Wallfahrtskirche Hankirche (meist geschlossen). Weiter aufwärts und wegen mehrerer Richtungswechsel gut auf die Markierung achten! Auf der Höhe Blick zurück zu Staffelberg, Veitsberg und Kloster Banz und erstmals Blick zur Giechburg (über Scheßlitz)

[km 18,4 | km 59,0] Rechts ab und die Landstraße steil abwärts nach Oberleiterbach. Im Ort rechts. Rastmöglichkeit mit Trinkbrunnen und Infotafel zum Jakobsweg.

[km 19,4 | km 60,0] Katholische Kirche St. Laurentius mit Hinweis auf Staffelberg-Eremit Ivo Hennemann.

Hier Abzweigmöglichkeit (2,5 km Wanderweg Nr. 1) nach Kirchschletten zur Abtei Maria Frieden mit Pilgerherberge im alten Schulhaus
Abtei Maria Frieden, Kirchschletten 30, 96199 Zapfendorf, Tel. 09547-9223-0, abtei@abtei-maria-frieden.de
Hinweise für Pilger | Informationen zum Download (PDF)

Auf dem markierten Weg ortauswärts bergan. Nach 500 m links halten bis zur Höhe. Erst am Waldrand, dann im Wald abwärts bis zur Autobahn.

[km 21,4 | km 62,0] Am Waldende links, dann nach rechts die Autobahn unterqueren. Auf der Oberleiterbacher Straße nach Zapfendorf hinein.

[km 22,7 | km 63,3] Links ab: Freiberg, Mühlbach, über die Kirchgasse zur Kirche.

[km 23,1 | km 63,7] Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul
Katholisches Pfarramt, Herrngasse 2, 96199 Zapfendorf, Tel. 09547-247


Informationen zu Zapfendorf:
Markt Zapfendorf, Herrngasse 1, 96199 Zapfendorf, Tel. 09547-879-0, poststelle@zapfendorf.de
Einkehrmöglichkeit
Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten

Verkehrsanbindung:
Bahnverbindung nach Süden Richtung Bamberg und Nürnberg, nach Norden Richtung Lichtenfels


Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Etappe 8