Marktschorgast-Bayreuth

Etappe 3: Marktschorgast - Himmelkron - Bayreuth (24 km)

Streckenverlauf:
Marktschorgast (Ü, G, DB) – (6,5 km) – Himmelkron Stiftskirche – (1 km) – Himmelkron Autobahnkirche (Ü, G) – (1 km) – Lanzendorf – (3,5 km) – Autobahndreieck – (5 km) – Crottendorf (G), Gemein (Ü) – (4 km) – Bayreuth/Hohe Warte – (2 km) – Bayreuth/Hauptbahnhof (G, Ü, DB) – (0,5 km) – Bayreuth/Annecyplatz (Ü, G) – (0,5 km) – Bayreuth/Stadtkirche (Ü, G)
(Ü: Übernachtungsmöglichkeit. G: Gasthaus. DB: Bahn)
Gehzeit effektiv 6 Std., Einkehrmöglichkeiten in Himmelkron (nach einem Drittel der Etappe) und in Crottendorf (nach zwei Dritteln der Etappe).

Markierung:
Die Muschelmarkierung folgt in Marktschorgast der Straße bis zur Evangelischen Kirche, dann dem Schiefe Ebene-Lehrpfad (SE), dem Mainwanderweg (blaues M) nach Himmelkron und ab Lanzendorf dem Nortwaldweg (blaues N) des Frankenwaldvereins bis zum Wegestern am Annecyplatz in Bayreuth.

Wanderkarte:
Bayerisches Landesvermessungsamt UK 50-12: Naturpark Fichtelgebirge - westlicher Teil

Google-Maps
Wenn Sie mit dem Smartphone navigieren wollen, öffnen Sie die folgende Karte über das Symbol in der Titelleiste rechts oben.

Informationen zu Marktschorgast siehe vorherige Etappe.
Verkehrsanbindung: von Norden (Hof) und nach Süden (Bayreuth, Nürnberg) mit der Deutschen Bahn


Wegbeschreibung Marktschorgast - Himmelkron:

[km 0,0 | 44,5] Beginn an der Jakobuskirche Marktschorgast. Den Marktplatz (versch. Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten) und die Bahnhofstraße hoch. Auf halbem Weg Hinweis auf den Fußweg zum Goldbergsee (Badesee).

[km 0,5 | 45,0] Rechts ab in den Pulster Weg.
(Bei Bedarf hier links ab zum Bahnhof. Infozentrum zur Eisenbahngeschichte der „Schiefen Ebene“. Informationen auf den Seiten des Dampflokmuseums.)

[km 0,7 | 45,2] Evangelische Dreifaltigkeitskirche. Evang.-Luth. Pfarramt, Wallenrodestraße 12, 95482 Gefrees-Streitau, Tel. 09254-406
Beginn der Markierung und der Infotafeln des Schiefe-Ebene-Lehrpfads (Markierung SE bzw. Lokomotiv-Symbole). Weiter auf dem Pulster Weg.

[km 1,2 | 45,7] Links ab, Eisenbahnunterführung, gleich wieder rechts ab Richtung Himmelkron.

[km 1,8 | 46,3] Schutzhütte

[km 2,8 | 47,3] Der Schiefe-Ebene-Lehrpfad verlässt den Jakobsweg nach rechts und bleibt an der Bahnlinie. (Bei Interesse hoch zu einem Aussichtspunkt für Eisenbahnliebhaber bzw. der Fallkörpersperre, einem Relikt des Kalten Kriegs.) Weiter im Tal des Pulstbaches und dann des Streitmühlbaches.

[km 4,3 | 48,8] Ruhebank mit Blick auf Himmelkron, Autobahnkirche und Maintal.
Einmündung des Mainwanderwegs (blaues M), auf dem eine Querverbindung nach Lichtenfels und Bamberg möglich ist.
Weiter über Streitmühlstraße.

[km 5,6 | 50,1] Die Bundesstraße 303 bitte auf dem markierten Weg durch die Unterführung unterqueren. Weiter auf der Markgrafenstraße. Einkaufsmöglichkeit in der Ortsmitte von Himmelkron.

[km 6,5 | 51,0] Am „Grampphaus“ (Evang. Gemeindehaus) links hoch zur Stiftskirche Himmelkron. Infotafel zum Jakobsweg, offene Kirche, Pilgerstempel.
Stiftskirche aus dem 13. Jhd., Kloster um 1600 bis zur Säkularisation. Im Stiftskirchenmuseum bemalte Steinplatten von ca. 1490, u.a. mit Aposteldarstellungen, unter ihnen auch Jakobus d.Ä. Führungen im ehem. Klosterbereich (ca. 1 Std.) werden angeboten. Kontakt: Gemeindeverwaltung Tel. 09227-931-0
Evang.-Luth. Pfarramt Himmelkron, Kirchweg 1, 95502 Himmelkron, Tel. 09227-5577, pfarramt.himmelkron@elkb.de
Informationen zum Stiftskirchenmuseum (mit Bildern)

[km 6,6 | 51,1] Straße Klosterberg hoch und Bernecker Straße ortsauswärts.

[km 7,6 | 52,1] Autobahnkirche St. Christophorus (1998). Auf dem Vorplatz Infotafel zum Jakobsweg, Nachbildung des Labyrinths von Chartres und Christophorusbrunnen. Meditationsraum, Büchertisch, Pilgerstempel. Führungen über das Pfarramt (s.u.). Informationen auf der Internetseite.
Kath. Pfarramt Bad Berneck, Tel. 09273-374, Fax 09273-5610, st-otto.bad-berneck@erzbistum-bamberg.de


Informationen zu Himmelkron:
Gemeindeverwaltung Himmelkron, Klosterberg 9, 95502 Himmelkron, Tel. 09227-931-0, Fax 09227-931-31
An der Autobahnkirche zwei große Gasthöfe. Alle Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten.
Verkehrsanbindung: Anruf-Sammel-Taxi (Tel. 09221-66222) nach Neuenmarkt-Wirsberg, von dort stündlich Anschluss nach Norden (Richtung Hof) und Süden (Bayreuth) mit der Bahn


Wegbeschreibung Himmelkron - Bayreuth:

[km 7,6 | 52,1] Durch das Wohngebiet gegenüber der Autobahnkirche abwärts (St. Gallus-Straße), dann Fußweg über die Bahnlinie, Lindenstraße zur Ortsmitte von Lanzendorf.

[km 8,8 | 53,3] Brücke über den Weißen Main. Ab hier Markierung des Nortwaldweges (blaues N) bis Bayreuth. Bei Interesse Treppe hoch zur St.-Gallus-Kirche. Sehenswerte Markgrafenkirche, derzeit noch verschlossen. Pfarramt Tel. 09273-489. Auf der Kremitzer Straße nach Kremitz.

[km 9,5 | 54,0] In Kremitz rechts in die Birkenstraße, dann einen befestigten Flurweg stetig bergan. Ausblick zurück: linker Hand Frankenwald mit der höchsten Erhebung Döbraberg, Steilabfall der „Fränkischen Linie“ zum Maintal, Schiefe Ebene mit Himmelkron, rechter Hand Fichtelgebirge mit Ochsenkopf, Schneeberg und Waldstein.

[km 11,1 | 55,6] Noch vor der Höhe links ab, Ruhebank, auf befestigtem Flurweg zum Weiler Lindenhof vor dem Autobahndreieck A 9 / A 70.

[km 12,0 | 56,5] Auf der Teerstraße rechts, über die Autobahnbrücke, dann links zur „Windkraftanlage Harsdorf-Altenreuth“.

[km 12,9 | 57,4] Rechts ab durch Altenreuth, dann weiter auf Waldwegen und -pfaden. Gut auf die Markierung des Nortwaldwegs achten!

[km 13,9 | 58,4] Wolkenbrunnen mit Infotafel (kein Trinkwasser!). Im Wald weiter abwärts.

[km 14,7 | 59,2] Am Waldende rechts ab an den Ortsrand von Ramsenthal.

[km 15,1 | 59,6] Links ab auf die Teerstraße, Kinderspielplatz, gleich wieder schräg rechts ab auf einen Flurweg, Überquerung des 50. Breitengrads, dann zur Straße Ramsenthal - Bindlach.

[km 16,0 | 60,5] Die Straße überqueren, dann rechts ab nach Crottendorf

[km 16,6 | 61,1] In Crottendorf Einkehrmöglichkeit: Speisegaststätte Hofmann 09208-8619, Biergarten, Mo Ruhetag.

[km 17,1 | 61,6] Ortsteil Gemein. Zwei private Übernachtungsmöglichkeiten siehe Unterkunftsliste.

[km 17,3 | 61,8] Rechts aufwärts Richtung Wald und nach dem Anwesen Neuhaus links ab. Auf Waldwegen zur Straße Euben - Bindlach (Sportplatz).

[km 18,1 | 62,6] Rechts ab, Straße überqueren und nach dem Sportgelände links ab in den Wald. Weiter auf Forststraßen.

[km 19,6 | 64,1] Links ab und auf der Teerstraße nach rechts bergan, weiter aufwärts auf der Eubener Straße zum Kreisel vor dem Krankenhaus.

[km 20,5 | 65,0] Am neuen Eingangsgebäude des Krankenhauses Hohe Warte entlang auf einen befestigten Waldweg durch den Forst St. Georgen.

[km 20,8 | 65,3] Zusammentreffen mit dem Markgrafenweg (blaues Kreuz) und Einmündung Jakobsweg-Zubringers von Neudrossenfeld (12 km). Links abwärts. Nach dem Waldrand Blick auf Bayreuth und die Fränkische Alb.

[km 21,5 | 66,0] Festspielhaus (Öffentliches WC), Fußweg durch den Festspielpark, Bürgerreuther Straße, Fußgängerüberweg nach links zum Bahnhof.

[km 22,7 | 67,2] Hauptbahnhof Bayreuth. Weiter auf der linken Seite der Bahnhofstraße abwärts.

[km 23,1 | 67,6] Annecyplatz am Roten Main: Schilderbaum für die Fernradwege, Infotafel zu den Wanderwegen und zum Mainradweg, Kiosk, Öffentliches WC. Straße überqueren auf den Luitpoldplatz.

[km 23,4 | 67,9] Die Schlosstreppen hoch zur Katholischen Schlosskirche. Pilgerstempel im Pfarramt.
Katholische Schlosskirche Bayreuth, Schloßberglein 3, 95444 Bayreuth, Tel. 0921-65427, schlosskirche.bayreuth@erzbistum-bamberg.de
Im Innenhof rechts, dann im Innenhof des Alten Schlosses nach links, über die Kanzleistraße zur Evangelischen Stadtkirche.

[km 23,7 | 68,2] Evangelische Stadtkirche Heilig Dreifaltigkeit: Pult mit Informationen zum Jakobsweg und Pilgerstempel. Am Pfeiler darüber verwitterte Jakobusfigur (um 1440).
Evangelische Stadtkirche Bayreuth, Kanzleistraße, 95444 Bayreuth, Tel. 0921-596-800, pfarramt.bayreuth-stadtkirche@elkb.de


Informationen zu Bayreuth:
Stadt Bayreuth, Neues Rathaus, Luitpoldplatz, Tel. 0921-25-0
Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH, Opernstraße 22, Tel. 0921-88588, Fax 0921-88555, info@bayreuth-tourismus.de
Stadtführungen: Mai – Oktober täglich 10.30 Uhr ab Tourist-Information, November - April jeden Samstag 10.30 Uhr
Übernachtungsmöglichkeiten
Für 1-3 Personen Übernachtungsmöglichkeit bei Pfr. Michael Thein, Tel. 0171-7892277, mic.thein@t-online.de
Jugendherberge, Universitätsstraße 28, Tel. 0921-764380, Fax 0921-512805, jhbayreuth@djh-bayern.de
Alle Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten
Öffentlicher Personennahverkehr: Busfahrplan

Verkehrsanbindung: nach Süden (Nürnberg) und Norden (Hof bzw. Bamberg) mit der Deutschen Bahn bzw. dem VGN Nürnberg, in die Fränkische Schweiz Buslinien der Omnibusverkehr Franken GmbH


Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Etappe 8 | Etappe 9