Geistliches

Meditationen zu den Etappen des Weges von Hof nach Nürnberg

Für jede der neun Etappen des Weges werden Meditationstexte angeboten. Die folgenden Links führen Sie dorthin.
Sie können die Meditationen aber auch insgesamt herunterladen:

Etappe 1: Hof – Helmbrechts
Thema: Vertraut den neuen Wegen! – Mk 1,19-20: Jakobus wird heraus gerufen.

Alternativ-Etappe 1a: Hof – Münchberg
Thema: Vertraut den neuen Wegen! – Mk 1,19-20: Jakobus wird heraus gerufen.

Etappe 2: Helmbrechts – Marienweiher – Marktschorgast
Thema: Jakobus – Vorbild des Unterwegsseins.

Alternativ-Etappe 2a: Münchberg – Marktschorgast
Thema: Einen weiten Blick bekommen. Den höchsten Punkt erreichen.

Etappe 3: Marktschorgast – Bayreuth
Thema: Das Labyrinth als konzentrierter Pilger- und Lebensweg.

Etappe 4: Bayreuth – Creußen
Thema: Psalm 23: Die (manchmal dunklen) Täler des Lebens. Die Nähe des erfrischenden Wassers.

Etappe 5: Creußen – Lindenhardt – Pegnitz
Thema: Das Auf und Ab des Lebens. Die Gipfelerlebnisse. Matthäus 17,1-9: Jakobus auf dem Berg der Verklärung

Etappe 6: Pegnitz – Bronn – Betzenstein
Thema: Das Leben mit seiner Weite und Enge, mit Angst und Aufatmen – mit Dunkelheit und Licht

Etappe 7: Betzenstein – Hiltpoltstein – Gräfenberg
Thema: Psalm 46: „Ein feste Burg ist unser Gott“. Zufluchtsorte und Ruhepunkte auf dem Lebensweg

Etappe 8: Gräfenberg – Igensdorf – Kalchreuth
Thema: Das Ziel vor Augen. Ps 121: „Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen ...“

Etappe 9: Kalchreuth – Nürnberg
Thema: Am Ziel – und doch nicht. Hebräer 13,14: „Denn wir haben hier keine bleibende Stadt ...“


Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Etappe 8 | Etappe 9


 

Tageslosung und Wochenspruch

In der rechten Seitenspalte (bei mobilen Endgeräten mit geringerer Bildschirmbreite vielleicht auch unterhalb) finden Sie zwei Bibelworte für jeden Tag, den Spruch für die Woche und Hinweise zum evangelischen Kirchenjahr.

 

Tageslosung

Wochenspruch und nächster Sonntag

Liturgischer Kalender

Nächster Feiertag:

19.09.2021 16. So. n. Trinitatis

Wochenspruch: Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen und das Leben und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht durch das Evangelium. (2. Tim 1,10b)
Epistel: 2. Tim 1,7–10
Predigttext: Klgl 3,22–26.31–32
Evangelium: Joh 11,1(2)3.17–27(28–38a)38b–45
Wochenspruch: 2. Tim 1,10b
Liturgische Farbe: Grün


Der nächste hohe kirchliche Feiertag:

03.10.2021 Erntedank

Zum Kalender