Helmbrechts-Marktschorgast

Etappe 2: Helmbrechts - Marienweiher - Marktschorgast (23 km)

Streckenverlauf:
Stadtkirche Helmbrechts (Ü, G, Q, DB) – (1,5 km) – Unterweißenbach – (3,5 km) – Schutzhütte „Eng“ – (2 km) – Rappetenreuth – (2 km) – Hohenberg (Bus) – (3,5 km) – Marktleugast (Ü, G, Bus) – (2 km) – Marienweiher (Ü, G, Bus) – (1,5 km) – Filshof – (2 km) – Gundlitz – (5 km) – Marktschorgast (Ü, G, DB)
(Ü: Übernachtungsmöglichkeit. G: Gasthaus. DB: Bahn)
Gehzeit effektiv 6 Std., Möglichkeit zur Mittagseinkehr in Marktleugast (Hälfte der Etappe) und Marienweiher

Markierung: Die Muschelmarkierung folgt von Helmbrechts bis Rappetenreuth dem Steinachtal-Weg (zwei senkrechte blaue Striche) des Frankenwaldvereins, dann der Straße nach Hohenberg, bis Marktleugast dem Galgenweg (KU 73), bis Marienweiher dem Wallfahrtsweg (KU 71/72), ab Marienweiher bis hinter Gundlitz Blaustrich, dann Dr.-Margerie-Weg (KU 14)

Wanderkarten: Fritsch Wanderkarte Hofer Land – Landkreis Hof (Nr. 64)
Bayerisches Landesvermessungamt UK 50-12: Naturpark Fichtelgebirge - westlicher Teil

Google-Maps
Wenn Sie mit dem Smartphone navigieren wollen, öffnen Sie die folgende Karte über das Symbol in der Titelleiste rechts oben.

Informationen zu Helmbrechts siehe vorherige Etappe
Verkehrsanbindung: nach Norden (Richtung Hof) und Süden (Richtung Bamberg bzw. Bayreuth) mit der Deutschen Bahn


Wegbeschreibung Helmbrechts - Marktschorgast:

[km 0,0 | 21,5] Beginn an der Evangelischen Stadtkirche. Luitpoldstraße mit Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten.

[km 0,3 | 21,8] Rechts ab in die Kulmbacher Straße. Einkaufsmöglichkeit. Auf dem Gehweg bis Unterweißenbach.

[km 1,5 | 23,0] Rechts ab Richtung Oberweißenbach. Durch ein Gehöft und zum Waldrand. Im Wald gut auf die Markierung achten.

[km 3,1 | 24,6] Links ab, der Straße Richtung Wüstenselbitz 200 m folgen, dann rechts ab zum Waldrand.

[km 3,6 | 25,1] Abzweigmöglichkeit zum Selbitzursprung (Rastmöglichkeit). Zurück zum Weg und im Wald bergan.

[km 4,2 | 25,7] Reusenberg mit Sportplatz und Sportheim (Unterstellmöglichkeit). Höchster Punkt des Jakobuswegs von Hof nach Nürnberg (698 m). Dann links ab.

[km 4,5 | 26,0] Ausblick mit Fichtelgebirgspanorama (v.r.n.l.): Ochsenkopf, Schneeberg, Gr. Waldstein, Gr. Kornberg. Rechts ab und dem Waldrand folgen.

[km 5,0 | 26,5] Schutzhütte „Eng“: Rastmöglichkeit. Auf Waldwegen 1,5 km bis Rappetenreuth.

[km 6,6 | 28,1] Rechts ab zu den ersten Häusern von Rappetenreuth.

[km 6,8 | 28,3] Links ab und der Teerstraße 2 km bis Hohenberg folgen.

[km 8,3 | 29,8] Unterwegs von rechts Einmündung des Galgenwegs (KU 73). (Der Markierung bis Marktleugast folgen.)

[km 8,8 | 30,3] In Hohenberg nach rechts der Straße folgen.

[km 9,0 | 30,5] An der Kapelle links ab auf den Wallfahrtsweg (Bildstöcke und Wegkreuze) nach Marktleugast.

[km 11,7 | 33,2] Auf der Hauptstraße durch Marktleugast. Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten. Kath. St. Bartholomäuskirche mit Figur des Hl. Rochus (mit Pilgermuscheln, Pilgerstab und Pestwunde).

[km 12,5 | 34,0] Links ab auf den Wallfahrtsweg (KU 71/72, geteerter Rad- und Fußweg) nach Marienweiher.

[km 12,9 | 34,4] Am Ortsende Kapelle mit (in Kürze) Informationstafel zum Jakobsweg.

[km 13,9 | 35,4] In der Ortsmitte von Marienweiher nach links die Treppe hoch zur Wallfahrtsbasilika (Päpstliche Basilika minor, Rokoko Anf. 18. Jhd.) mit Pilgerbüro und Klosterladen. Pilgerstempel.


Informationen zu Marktleugast und Marienweiher:

Verwaltungsgemeinschaft Marktleugast, Neuensorger Weg 10, 95352 Marktleugast, Tel.: 09255-9470, poststelle@marktleugast.de
Privatquartier in Marktleugast siehe Unterkunftsverzeichnis
Wallfahrtsbasilika Marienweiher mit Pilgerbüro und Klosterladen
Einkehrmöglichkeiten in Marienweiher: Gasthof Zwei Linden (Tel. 09255-243) und Klosterbräu (Tel. 09255-8075616)
Übernachtungsmöglichkeit: Gasthof Zwei Linden


Wegbeschreibung Marienweiher - Marktschorgast:

[km 13,9 | 35,4] Zwischen Kirche und Kloster hindurch, am Friedhof vorbei hinunter zur Landstraße. Immer den Wegweisern nach Gundlitz folgen.

[km 14,5 | 36,0] Der Straße nach links folgen und sie gleich wieder nach rechts verlassen. Bergan, dann durch ein Tal und wieder bergan zum Wald. Blick zurück auf die Wallfahrtsbasilika.

[km 15,2 | 36,7] Am Waldrand Kemnather Kreuz. Weiter bergan im Wald.

[km 15,7 | 37,2] Kapelle des Weilers Filshof. Erbaut von Filzhof-Bauer Hans Schott im Jahr 1922 als Dank für seine gesunde Rückkehr aus dem 1. Weltkrieg. (Bei der kleinen Figur mit Muschel am Gürtel handelt es sich vermutlich um Johannes den Täufer.) Im Ort nach rechts und bergan zum Wald.

[km 16,1 | 37,6] Rechts ab in den Wald, am Waldende links halten und weiter dem Waldrand folgen. Guter Ausblick auf Fichtelgebirge und Fränkische Alb. Hinunter nach Gundlitz.

[km 17,8 | 39,4] In Gundlitz nach links und an der Kapelle wieder nach links. Weiter bergan, dann hinab ins Tal.

[km 18,6 | 40,2] Rastplatz am Weg. Weiter im Tal des Perlenbachs.

[km 20,1 | 41,6] Schutzhütte am Weg.

[km 21,6 | 43,1] Am Waldende der Teerstraße nach links folgen. Rechts hoch zu einer Kapelle. Wieder zur Straße.

[km 22,2 | 43,7] Ortseingang von Marktschorgast. Nach 500 m Bildstock: Mit Phantasie ist darauf ein Pilger zu erkennen.

[km 22,9 | 44,4] Achtung: Nach links (Richtung Osten) zweigt hier der ebenfalls mit der Muschel (plus Punkt) markierte Jakobusweg Fichtelgebirge nach Weißenstadt ab. Die Treppen hinauf zur Kirche.

[km 23,0 | 44,5] Katholische Pfarrkirche St. Jakobus d.Ä.: 1109 erstmals urkundlich erwähnt. Jakobusfigur und Pieta aus dem 14. Jhd. Altarraum 1980 neu gestaltet.
Kath. Pfarramt, Marktplatz 1, 95509 Marktschorgast, Tel. 09227-73205, Fax 09227-90531
Pilgerstempel, Pilgerbuch und Übernachtungsinformationen im Vorraum der Kirche.


Informationen zu Marktschorgast:

Markt Marktschorgast, Marktplatz 17, 95509 Marktschorgast, Tel. 09227-9430-0, poststelle@marktschorgast.de
Sehenswürdigkeiten: Kath. Pfarrkirche, St. Floriansbrunnen, Goldbergsee mit Anlagen, Informationszentrum „Schiefe Ebene“.
Alle Einkaufsmöglichkeiten, EC-Automat, Post, Arzt, Campingplatz, Badesee.

Einkehrmöglichkeiten
Privatquartier siehe Unterkunftsverzeichnis
Übernachtungsmöglichkeiten

Verkehrsanbindung: Bahnlinie Bamberg – Hof, über Neuenmarkt-Wirsberg Anschluss an die Bahnlinie Richtung Bayreuth. Busverbindung Marktschorgast-Gefrees (Anruftaxi)


Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Etappe 8 | Etappe 9