Hallerndorf - Effeltrich

Jakobusweg von Almerswind nach Nürnberg
Etappe 6: Hallerndorf - Forchheim - Effeltrich (20 km)

Streckenverlauf:
Hallerndorf (G, Bus) – (8 km) – Burk - (1,5 km) - Forchheim (Ü, G, DB) – (4 km) – Sigritzau – (2,5 km) – Pinzberg (G) – (4 km) – Effeltrich (Ü, G, Bus)
(Ü: Übernachtungsmöglichkeit. G: Gasthaus. DB: Bahn)
Gehzeit effektiv 5 Std., Möglichkeit zur Mittagseinkehr in Forchheim (Hälfte der Etappe)

Markierung:
Muschelmarkierung

Wanderkarten:
Fritsch Wanderkarte: Naturpark Fränkische Schweiz - Blatt Süd (Nr. 53)
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern: Wanderkarte Oberes Maintal - Coburger Land - Bamberg (UK50-3) und Naturpark Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst (UK50-11)
Zum Navigieren für unterwegs die folgende Google-Karte oder der Bayernatlas https://geoportal.bayern.de/bayernatlas/

Google-Maps
Wenn Sie mit dem Smartphone navigieren wollen, öffnen Sie die Karte über das Symbol in der Titelleiste rechts oben.

Informationen zu Hallerndorf:
Siehe vorherige Etappe

Verkehrsanbindung:
Buslinie 265 Schnaid, Willersdorf, Hallerndorf zum Bahnhof Forchheim


Wegbeschreibung Hallerndorf - Forchheim:

[km 0,0 | km 111,6] Start an der Haltestelle "Hallerndorf-Kellerberg": Busverbindung (Buslinie 265) zu Unterkünften in den Nachbarorten (z. B. Willersdorf und Trailsdorf) und vom Bahnhof in Forchheim.
Richtung Forchheim ortsauswärts über Kreuzbergstraße und Forchheimer Straße. Überquerung der Aisch.

[km 0,9 | km 112,5] Auf der Landstraße nach links und gleich wieder rechts ab Richtung Wald. Vorsicht bei der Überquerung! Geradeaus, dann rechts halten. (Ab hier 6 km Waldwege durch den Forst Untere Mark.) Wanderparkplatz. Stetig weiter geradeaus und aufwärts.

[km 3,5 | km 115,1] Wegstern auf der Höhe. Hier bei Interesse 150 m links die Überreiter Marter. Erst leicht abwärts, dann wieder aufwärts.

[km 4,6 | km 116,2] Auf der Höhe rechts ab. Am folgenden Wegstern geradeaus und stetig abwärts (Waldlehrpfad).

[km 5,6 | km 117,2] Rastmöglichkeit am Käsperlesweiher. Weiter abwärts.

[km 7,5 | km 119,1] Am Waldende Beginn des Forchheimer Ortsteils Burk. Auf der Röthenstraße durch den Ort.

[km 8,0 | km 119,6] Am Kriegerdenkmal die Burker Straße überqueren und ihr 500 m nach links folgen.

[km 8,5 | km 120,1] Rechts ab. Siechhauskapelle. Infotafel zur Altstadt Forchheims. Über den Altarm der Regnitz, dann Brücke über Kanal und Autobahn. Über Am Schießanger und Sattlertorstraße in die Altstadt Forchheims.

[km 9,2 | km 120,8] Sattlertor der Festung Forchheim. Infotafel zum Jakobsweg. Der Sattlertorstraße folgen. Kaiserpfalz mit Pfalzmuseum und Tourismusinformation. Nach rechts in die Schulstraße. Links ab zur St. Martinskirche.

[km 9,4 | km 121,0] Kath. Stadtkirche St. Martin (Ursprünge im 9. Jh.). Jakobusfiguren außen rechts oberhalb des Portals und innen am Chorbogen und im rechten Seitenaltar.
Kath. Pfarramt St. Martin, Hauptstraße 22, 91301 Forchheim, Tel.: 09191-2234, st-martin.forchheim@erzbistum-bamberg.de
Informationen zur Kirchengemeinde | Informationen zur Kirche


Informationen zu Forchheim:
Tourist-Information Forchheim, Kapellenstraße 16, 91301 Forchheim, Tel.: 09191-714338, tourist@forchheim.de
Unterkünfte | Einkehrmöglichkeiten

Verkehrsanbindung:
Bahnverbindung nach Norden und Süden. Busverbindungen am Bahnhofsvorplatz.


Wegbeschreibung Forchheim - Effeltrich

Die St. Martinskirche links umrunden. Öffentliches WC. Gasse nach links zum historischen Rathaus. Rechts ab in die Hauptstraße. Alle Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten. Porta Vorchheimensis mit der Stadtgeschichte.

[km 9,8 | km 121,4] Nach links über den Paradeplatz und weiter in die Klosterstraße.

[km 10,4 | km 122,0] Evang. Stadtkirche St. Johannis (1896, neugotisch)
Evang.-Luth. Pfarramt St. Johannis, Zweibrückenstr. 38, 91301 Forchheim, Tel. 09191-727917, pfarramt.stjohannis.fo@elkb.de, http://www.forchheim-stjohannis.de/
Weiter über die mehrspurige Straße und dann rechts.

[km 10,6 | km 122,2] Bei Bedarf (hinter der Häuserzeile) zum Bahnhof und zum Busbahnhof auf dem Bahnhofsvorplatz. Sonst weiter auf der Parallelstraße links der mehrspurigen Straße. Die Trubbach und den Augraben (Flutmulde) überqueren.

[km 12,0 | km 124,6] Links ab in den Straße Am Augraben. ICE-Strecke und Nebenbahn unterqueren. Links der Bahnlinie weiter.

[km 13,0 | km 125,6] Rechts ab und durch Sigritzau hindurch bis zur Landstraße. Links ab auf dem Rad- und Fußweg bis zur nächsten Einmündung. Straße und dann einmündende Straße überqueren.

[km 14,4 | km 126,0] Rechts ab in den Wald. Dem Waldweg aufwärts folgen. Am Ortsrand von Pinzberg der Eglseestraße nach links folgen.

[km 15,9 | km 127,5] Katholische Pfarrkirche St. Nikolaus. Pilgerstempel. Jakobusfigur unter den 12 Aposteln.
Kath. Pfarramt, Hauptstraße 4, 91361 Pinzberg, Tel.: 09191-13710, st-nikolaus.pinzberg@erzbistum-bamberg.de, Informationen zur Kirche
Scharf rechts ab der Hauptstraße durch den Ort folgen.

[km 16,5 | km 128,1] Marien- und Annakapelle. Pilgerstempel
Straße verlassen und nach links dem Feldweg folgen. Aufwärts zum höchsten Punkt der Etappe (360 m). Kurz abwärts und wieder aufwärts.

[km 18,2 | km 129,8] Auf der Höhe (Modellflugplatz) nicht dem breiten Weg nach Gaiganz folgen, sondern geradeaus bergab nach Effeltrich.

[km 19,4 | km 131,0] Rechts ab auf die Gaiganzer Straße, rechts ab auf den Rosenweg. An der Schule links und wieder rechts.

[km 20,0 | km 131,6] Ortsmitte von Effeltrich mit der Kirchenburg St. Georg und der 1000-jährigen Tanzlinde.
Katholisches Pfarramt, Zur Kirchenburg 3, 91090 Effeltrich, Tel.: 09133-824, st-georg.effeltrich@erzbistum-bamberg.de
Informationen zur Kirchengemeinde | Informationen zur Kirchenburg

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit: Gasthof zur Linde, Neunkirchener Str. 5, Effeltrich, Tel.: 09133-2639


Informationen zu Effeltrich:
Verwaltungsgemeinschaft Effeltrich, Forchheimer Straße 1, 91090 Effeltrich, Tel.: 09133-7792-0, info@effeltrich.de
Übernachtung und Einkehr
| Ortsgeschichte | 1000-jährige Linde

Verkehrsanbindung:
Buslinie 224 Forchheim-Effeltrich-Neunkirchen
Buslinie 208 Erlangen-Effeltrich-Baiersdorf


Etappe 1 | Etappe 2 | Etappe 3 | Etappe 4 | Etappe 5 | Etappe 6 | Etappe 7 | Etappe 8