Pilgern im Zeichen von Corona

Pilgern in Oberfranken im Zeichen von Corona: Mehrtagestouren kommen gegenwärtig nur bedingt in Frage: ... Durch die geltenden Regelungen sind touristische Übernachtungen (bis zum Pfingstwochenende) untersagt. Das gilt auch für private Quartiergeber. Es bliebe also nur die Übernachtung im Freien.

Tagestouren im Kreis der Familie und auch mit einer weiteren Person sind möglich. Der Abstand ist auf Pilgerwegen leicht einzuhalten. Ab dem 11. Mai ist Sport auch in kleinen Gruppen bis 5 Personen möglich.

Alle Etappenstationen des Weges von Hof nach Nürnberg sind mit öffentlichen Verehrsmitteln zu erreichen. Ähnlich ist es beim Weg von Coburg nach Nürnberg. Tagestouren mit einer Anfahrt am Morgen und der Rückkehr am Abend steht also nichts im Weg.

Michael Thein, 9.5.20